Technik – Kurven-ABS für alle!

17.09.2018  |  Text: Jens Kratschmar  |   Bilder: Tobias Kircher, Werk
Technik – Kurven-ABS für alle! Technik – Kurven-ABS für alle! Technik – Kurven-ABS für alle! Technik – Kurven-ABS für alle! Technik – Kurven-ABS für alle! Technik – Kurven-ABS für alle! Technik – Kurven-ABS für alle! Technik – Kurven-ABS für alle!
Technik – Kurven-ABS für alle!
Alle Bilder »
Wie so oft bekommt auch hier ein enorm ­komplexes System im Volksmund einen einfachen, aber ziemlich ungenauen Namen: Kurven-ABS. Klingt schlicht, ist aber sehr ­kompliziert – und macht fast sturzsicher
Ausfahrten mit Robert Glück führen einen nicht nur meistens ins beste Hotel der Stadt und zum ersten Ritt auf einer neuen Ducati, sondern bisweilen auch zu ziemlich coolen Storys. Während einer solchen Fahrt unterhalten wir uns über das Kurven-ABS und meine Leidenschaft dafür. Als Pressesprecher von Ducati Deutschland ist Rob sofort Feuer und Flamme für einen Test. Natürlich ist er der Meinung, dass das Ducati-Safety-Pack das beste System ist, das der Markt zu bieten hat. Flugs stellt er Kontakt zu Bosch her, die nicht nur das Ducati-System bauen und programmieren, sondern auch ein Testcenter in Boxberg ihr Eigen nennen, wo man gegen­verkehrfrei ­allerlei Schabernack treiben kann. Heute wird der Spaß aber irgendwie ernst, denn ­unsere Aufgabe ist es, bei schnellen Kurvenfahrten in hohen Schräglagen einfach mal die Bremse auf Block zu ziehen. O-Ton Glück: „Mal gucken, was ­passiert.“ 

21 Jahre nach dem ersten ABS-Modul von Bosch ist die neueste Version (ABS 10) von 2016 nur noch knapp 450 Gramm schwer, wiegt also ein Zehntel des 2L1-Systems von 1995 und ist so klein, dass selbst 125er-Mopeds einfach damit ausgestattet werden können

  Teilen
Topseller im Shop
Stand:16 October 2018 09:35:44/test/technik+-+kurven-abs+fuer+alle_18905.html