Fahrtest Triumph Street Triple RS, Rocket 3 – Inselschönheiten

13.12.2019  |  Text: Thomas Kryschan, Michael Ahlsdorf  |   Bilder: Werk
Fahrtest Triumph Street Triple RS, Rocket 3 – Inselschönheiten Fahrtest Triumph Street Triple RS, Rocket 3 – Inselschönheiten Fahrtest Triumph Street Triple RS, Rocket 3 – Inselschönheiten Fahrtest Triumph Street Triple RS, Rocket 3 – Inselschönheiten Fahrtest Triumph Street Triple RS, Rocket 3 – Inselschönheiten Fahrtest Triumph Street Triple RS, Rocket 3 – Inselschönheiten Fahrtest Triumph Street Triple RS, Rocket 3 – Inselschönheiten Fahrtest Triumph Street Triple RS, Rocket 3 – Inselschönheiten Fahrtest Triumph Street Triple RS, Rocket 3 – Inselschönheiten Fahrtest Triumph Street Triple RS, Rocket 3 – Inselschönheiten Fahrtest Triumph Street Triple RS, Rocket 3 – Inselschönheiten Fahrtest Triumph Street Triple RS, Rocket 3 – Inselschönheiten Fahrtest Triumph Street Triple RS, Rocket 3 – Inselschönheiten
Fahrtest Triumph Street Triple RS, Rocket 3 – Inselschönheiten
Alle Bilder »
Mit zwei überarbeiteten Modellen stecken die Briten die Band­breite ihres Dreizylinderkults neu ab. Federleicht, sehnig und mit rennstreckentauglicher Performance im Falle der Street Triple RS, mit mehr als dem dreifachen Hubraum und fast doppelter Masse in Form der neuen Rocket 3
Euro 5 – ein Kürzel, vor dem alle Angst haben. Im Falle der Street Triple RS ist sie unbegründet. Bei der Überarbeitung der sportlichen Triumph, die schon zuvor beinahe perfekt war, bewiesen die Briten wirklich Fingerspitzengefühl. 

Natürlich gab es eine ­frischere Optik. Aggressiver wirkt der kleine Straßenkämpfer jetzt, deutlich mehr als die notwendige Redu­zierung der Emissionen aber tat sich unter der Schale. Zwar blieb der Hubraum unverändert, geringere Fertigungstoleranzen ermöglichten jedoch die Optimierung der Motorinnereien. Satte sieben Prozent rotierender Massen konnten so beim 2020er-Modell eingespart werden, Ansaugtrakt und Auslassnockenwelle wurden einem Feinschliff unterzogen. So blieb nicht nur die Spitzenleistung von 123 PS erhalten, in mittleren Drehzahlen hat die Neue sogar um neun Prozent zugelegt – an Leistung und an Drehmoment. War schon im Sattel der Vorgängerin die leichte Senke der Prüfstandskurven um 8 000 Touren nicht spürbar, ist sie jetzt auch auf dem Papier verschwunden. 

  Teilen
Stand:15 August 2020 16:18:43/test/fahrtest+triumph+street+triple+rs+rocket+3+-+inselschoenheiten_191202.html Warning: fopen(cache/fff8b3ade466a45169975bf25568a153.html): failed to open stream: No such file or directory in /var/www/vhosts/tools.huber-verlag.de/httpdocs/files/trunk/Bootstrap3/files/templates/index_template.inc on line 160 Warning: fputs() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /var/www/vhosts/tools.huber-verlag.de/httpdocs/files/trunk/Bootstrap3/files/templates/index_template.inc on line 161 Warning: fclose() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /var/www/vhosts/tools.huber-verlag.de/httpdocs/files/trunk/Bootstrap3/files/templates/index_template.inc on line 162 Warning: chmod(): No such file or directory in /var/www/vhosts/tools.huber-verlag.de/httpdocs/files/trunk/Bootstrap3/files/templates/index_template.inc on line 163