Die Eintrittspforte – Ducati Monster 797

17.04.2017  |  Text: Guido Kupper  |   Bilder: Werk
Die Eintrittspforte – Ducati Monster 797 Die Eintrittspforte – Ducati Monster 797 Die Eintrittspforte – Ducati Monster 797 Die Eintrittspforte – Ducati Monster 797 Die Eintrittspforte – Ducati Monster 797 Die Eintrittspforte – Ducati Monster 797
Die Eintrittspforte – Ducati Monster 797
Alle Bilder »
Neben seinem Job in Bolognas Erfolgsmodell Scrambler schuftet der luftgekühlte 803er-Desmodue jetzt auch wieder in einer Monster: in der neuen, hübsch klassischen 797, die Bologna als ­Eintrittspforte in den Ducati-Organismus positionieren will. Wie weiland die Monster 600 soll sie die Herzen einer jungen Zielgruppe im Sturm erobern
Die Eintrittspforte
Ducati Monster 797



In Zeiten, in denen sich die Regulationsschlingen immer enger um die Hälse ­unserer Motoren ziehen, hätten wir, ja hätte noch vor gut drei Jahren nicht mal Ducati selbst das für möglich gehalten: Zwischen den Rahmenrohren der 797 hängt ein luftgekühlter Desmodue-Zweiventilmotor. „Wir wurden praktisch dazu gezwungen“, gesteht Produktmanager Stefano Tarabusi und unterschlägt dabei, dass man die Notwendigkeit wohl auch in der Bologneser Via Antonio Cavalieri ­Ducati sah. Die Notwendigkeit für ein unkompliziertes, mild motorisiertes Einsteiger­bike, das trotz mäßigen Preises den reinen, nur maßvoll verdünnten Bologna-Spirit in neue Kunden­sphären transportiert.


  Teilen
Topseller im Shop
Stand:13 December 2018 03:28:28/test/die+eintrittspforte+-+ducati+monster+797_174.html