25% Günstiger im Printabo!
Wir feiern 25 Jahre TätowierMagazin und alle profitieren
Jubiläums
Aktion
€42,-
€31,-

MALLE LONDON: THE GREAT MILE 2018 – Aufgeben ist nicht

23.02.2019  |  Text: Ralf Bielefeldt  |   Bilder: Amy Shore
MALLE LONDON: THE GREAT MILE 2018 – Aufgeben ist nicht MALLE LONDON: THE GREAT MILE 2018 – Aufgeben ist nicht MALLE LONDON: THE GREAT MILE 2018 – Aufgeben ist nicht MALLE LONDON: THE GREAT MILE 2018 – Aufgeben ist nicht MALLE LONDON: THE GREAT MILE 2018 – Aufgeben ist nicht MALLE LONDON: THE GREAT MILE 2018 – Aufgeben ist nicht MALLE LONDON: THE GREAT MILE 2018 – Aufgeben ist nicht MALLE LONDON: THE GREAT MILE 2018 – Aufgeben ist nicht MALLE LONDON: THE GREAT MILE 2018 – Aufgeben ist nicht MALLE LONDON: THE GREAT MILE 2018 – Aufgeben ist nicht MALLE LONDON: THE GREAT MILE 2018 – Aufgeben ist nicht MALLE LONDON: THE GREAT MILE 2018 – Aufgeben ist nicht MALLE LONDON: THE GREAT MILE 2018 – Aufgeben ist nicht MALLE LONDON: THE GREAT MILE 2018 – Aufgeben ist nicht MALLE LONDON: THE GREAT MILE 2018 – Aufgeben ist nicht MALLE LONDON: THE GREAT MILE 2018 – Aufgeben ist nicht MALLE LONDON: THE GREAT MILE 2018 – Aufgeben ist nicht MALLE LONDON: THE GREAT MILE 2018 – Aufgeben ist nicht MALLE LONDON: THE GREAT MILE 2018 – Aufgeben ist nicht
MALLE LONDON: THE GREAT MILE 2018 – Aufgeben ist nicht
Alle Bilder »
Von Nordschottland nach Südengland. 2 000 Kilometer in fünf Tagen. Fast nur auf Nebenstraßen. „The Great Mile“, die längste Motorrad-Rallye Großbritanniens, ist großes Kino. Oder ein verzweifelter Kampf mit den Launen der Technik. Je nachdem, was man fährt. Wir waren dabei
Galloway-Rinder leben gern das ganze Jahr über draußen. Das haben Robust-Rassen so an sich. Eine Vorliebe, die sie augenscheinlich mit den Teilnehmern der „Great Mile“ teilen. Im echten Leben mögen sie pensionierte Banker, Ex-Diplomaten, ­Hotelangestellte, Start-Upper oder Lebenskünstler sein. Hier oben in den Highlands sind sie tollkühne Gefährten. Ein eingeschworener Haufen von gut fünfzig Bikern im ­Alter von 27 bis 74 Jahren. Briten, Franzosen, Belgier, ­Deutsche, sogar ein Australier. Zäh und robust wie die zotteligen Viecher, die wir gerade am Wegesrand aufgeschreckt haben. Sorry for that, fellows.

Wir cruisen über die A836, kurz hinter Bettyhill. Rechts von uns brandet die keltische See an die zerklüftete Abrisskante Schottlands, links gehen mit Hinkelsteinen durchsetzte Wiesen in die Ausläufer der Highlands über. Das Wetter meint es unerwartet gut mit uns: 17 Grad schon gegen zehn Uhr. Das ist in Nordschottland so etwas wie der Jackpot beim Bingo im Dorfpub. Selbst im Jahrhundertsommer.

Flagge zeigen: Fahrerregistrierung im Schlosspark in Sichtweite des Meeres. Als Mobile Office dient ein weißer Land Rover ­Defender

Hinter uns liegen die ersten 44 Meilen der Vintage-Rallye „The Great Mile“. Malle London, ein ­prämiertes Label für lässiges Reisegepäck mit Sitz in der britischen Hauptstadt, hat die Marathonfahrt für Bikes im Old-School-Look ersonnen und auf die Räder gestellt. Was Besseres konnte den motorradbegeisterten Malle-Boys kaum einfallen, um ihre regensicheren Canvas-Goodies zu promoten. Vor dem Start bekommt jeder Teilnehmer sein eigenes „Malle Rally Duffel“ zugeschickt. Eine schnieke schwarze Tasche mit persönlicher Startnummer, die fürs Nötigste reicht. Morgens schmeißt man sie auf den Begleittruck. Bloß kein unnötiger Ballast, die Route ist schon hart genug.

  Teilen
Topseller im Shop
Stand:21 March 2019 06:27:56/szene/malle+london+the+great+mile+2018+-+aufgeben+ist+nicht_19207.html