Erlebnis Mongolei – Nur der Wind singt sein Lied

19.10.2019  |  Text: Adrian Gloss  |   Bilder: Adrian Gloss
Erlebnis Mongolei – Nur der Wind singt sein Lied Erlebnis Mongolei – Nur der Wind singt sein Lied Erlebnis Mongolei – Nur der Wind singt sein Lied Erlebnis Mongolei – Nur der Wind singt sein Lied Erlebnis Mongolei – Nur der Wind singt sein Lied Erlebnis Mongolei – Nur der Wind singt sein Lied Erlebnis Mongolei – Nur der Wind singt sein Lied Erlebnis Mongolei – Nur der Wind singt sein Lied Erlebnis Mongolei – Nur der Wind singt sein Lied Erlebnis Mongolei – Nur der Wind singt sein Lied Erlebnis Mongolei – Nur der Wind singt sein Lied Erlebnis Mongolei – Nur der Wind singt sein Lied Erlebnis Mongolei – Nur der Wind singt sein Lied Erlebnis Mongolei – Nur der Wind singt sein Lied Erlebnis Mongolei – Nur der Wind singt sein Lied
Erlebnis Mongolei – Nur der Wind singt sein Lied
Alle Bilder »
Fernreisen sind teuer? Kommt drauf an. Unter anderem auf ­Vorstellungen, Ansprüche – und nicht zuletzt die verwendeten Vehikel. Im Falle von ­Adrian, Jochen und Axel und ihrem Trip durch die Mongolei gab es das Kilo Abenteuer so günstig wie nie
Woher nimmt man Motorräder in der Mongolei? Unsere ersten Recherchen zum Thema Mietmotorrad sind so zäh wie demotivierend. In Europa ansässige Unternehmen verlangen horrende Preise, oft kann man die Bikes nur im Doppel­pack mit einem Guide mieten. Doch schließlich hat das Wühlen Erfolg. Die Internetpräsenz von „Cheke Tours“ ist zwar nicht sonderlich vertrauenerweckend, die Konditionen dafür sind herrlich anspruchslos: kein Buchungs­formular, keine Anzahlung und ­schmale zwölf Euro am Tag für eine 150-ccm-Enduro der Marke „Shineray“. Nie gehört? Wir auch nicht. In der Mongolei aber sind die China-Bikes allgegenwärtig. Nach kurzem Mailkontakt mit dem Vermieter und ­einer formlosen Bestätigung besiegeln wir unseren Mongolei-Trip feierlich mit der Buchung eines 700-Euro-Flugs Frankfurt–Ulan-Bator.

Sternennächte, wie man sie hierzulande gar nicht mehr kennt. Drei Millionen Einwohner auf einer Fläche, die viereinhalb mal so groß ist wie Deutschland, machen halt nur wenig Licht

Eine Tourismus-Infrastruktur gibt es dort kaum, überhaupt sind Menschen rar. Knapp viereinhalb mal so groß wie Deutschland ist das Land, hat aber nur drei Millionen Einwohner – nur Grönland hat noch weniger Einwohner pro Fläche. Im Notfall ist man da weitestgehend auf sich allein gestellt. Reisen ­sollte man aufgrund des langen und harten Winters zwischen Mai und September. Zwar gehört die Mongolei zu den ariden Gebieten dieser Erde – was mehr Verdunstung als Niederschlag bedeutet –, das Wetter ist  trotzdem extrem. Tagsüber darf bei 35 Grad im gnadenlosen Sonnenschein geschwitzt werden, abends muss der Motorradhelm nicht selten gegen die Wollmütze getauscht werden. Viel Gepäck können wir nicht mitnehmen, schließlich sind Zelt, Schlafsack, Werkzeug, Kanister, Regenkombi und Kochgeschirr mit an Bord.

  Teilen
Topseller im Shop
Stand:13 November 2019 12:36:37/szene/erlebnis+mongolei+-+nur+der+wind+singt+sein+lied_191001.html Warning: fopen(cache/0a0bfd0da74039299a1d9d859f612b0c.html): failed to open stream: No such file or directory in /var/www/vhosts/tools.huber-verlag.de/httpdocs/files/trunk/Bootstrap3/files/templates/index_template.inc on line 160 Warning: fputs() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /var/www/vhosts/tools.huber-verlag.de/httpdocs/files/trunk/Bootstrap3/files/templates/index_template.inc on line 161 Warning: fclose() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /var/www/vhosts/tools.huber-verlag.de/httpdocs/files/trunk/Bootstrap3/files/templates/index_template.inc on line 162 Warning: chmod(): No such file or directory in /var/www/vhosts/tools.huber-verlag.de/httpdocs/files/trunk/Bootstrap3/files/templates/index_template.inc on line 163