Clash of Cultures

13.08.2016  |  Text: Guido Kupper  |   Bilder: Petra Arnold, Werk
Clash of Cultures Clash of Cultures
Clash of Cultures
Alle Bilder »
Wir sind alle Motorradfahrer – und doch trennen uns oft Welten. Zwischen der Kustom Kulture in Herten und der World Ducati Week in Misano ­liegen geografisch zwar nur 1300 Kilometer – gedanklich ist die Distanz aber um einiges größer
Misano und Herten. Schon der Klang des Veranstaltungsorts weist den Weg. Auf der Rennstrecke von Misano nahe Rimini veranstalten die Roten aus Bologna seit 1998 in unregelmäßigen Abständen ihre World ­Ducati Week. Kamen im ersten Jahr 6000 Ducatisti auf 5000 Motorrädern, beherbergten die Roten heuer zum 90. Geburtstag der Marke auf dem Gelände des Misano World Circuit „Marco Simoncelli“ nach eigenen An­gaben rekordverdächtige 81 000 Gäste. Glamour ist hier angesagt, der Auftritt illustrer Gäste aus den roten Rennteams gehört seit ­jeher zum Programm. Dieses Jahr lieferten sich Stoner, Bayliss, Capirossi und Co. auf Kurs wie Flat Track spannende Rennen. Beim Kustom Kulture auf dem Gelände der ­alten Zeche Ewald in Herten dagegen geht’s ruhiger und weniger schrill, aber deswegen nicht weniger extrovertiert zu. Hot Rods treffen hier vornehmlich auf individualisierte Langgabeln auf zwei Rädern, doch auch der ein oder andere Roadster findet sich hier ein.

Die Gabellänge wurde von LSL und Wilbers genauestens errechnet, damit trotz mehr Federweg der Nachlauf nicht ins Unendliche driftet. Die Serienbremse der 9T ist für den Geländeritt zu bissig, ihr ABS nicht abschaltbar
Alt statt neu, Metall statt Plastik, Lifestyle statt Marketing, ­handmade statt rationeller ­Serienfertigung, Lifestyle statt Performance, Kunsthandwerk statt Technikperfektion. Misano und Herten mag viel trennen, und doch fußen beide Events auf der Faszination Motorrad

  Teilen
Topseller im Shop
Stand:21 November 2018 17:31:08/szene/clash+of+cultures_168.html