Mein Bestes Stück – Römer-Gurt

06.06.2018  |  Text: Michael Ahlsdorf  |   Bilder: Tobias Kircher
Mein Bestes Stück – Römer-Gurt Mein Bestes Stück – Römer-Gurt Mein Bestes Stück – Römer-Gurt
Mein Bestes Stück – Römer-Gurt
Alle Bilder »
Ich weiß längst nicht mehr, in welchem muffigen Keller ich diesen Nierengurt gefunden habe. Es war jedenfalls in diesem Jahr­tausend, und als er mir in seinem Siebziger-Jahre-Signal-Orange entgegenleuchtete, war klar: Da steht mein Name drauf!
Mein bestes Stück
Es gibt Dinge, von denen trennt man sich nicht – und wenn es doch notwendig ist, nur unter Schmerzen. Zum Beispiel die Lederjacke, die die Patina deines ganzen Lebens trägt. Das Ladegerät, das deinen Batterie­verschleiß um 50 Prozent gedrückt hat. Der Schrauben­schlüssel, mit dem du schon an deinem ersten Moped geschraubt hast. Derartige Stücke wollen wir in dieser ­Rubrik auf den Sockel heben. Sie haben es verdient. Ihr habt auch ein bestes Stück? Zeigt es uns! Am besten per Mail unter ­redaktion@roadster-magazin.de
 

Michael Ahlsdorf, BIKERS-NEWS-Redakteur, fährt inzwischen auch ohne Nierengurt. Aber ein echter Römer passt gut in seine Vintage-Sammlung



Von diesem Teil mit seinen sexy Druckknopftaschen hatte ich vor vierzig Jahren nur träumen können. Einen echten Römer konnte ich mir nicht leisten, ich musste den billigsten von Hein Gericke nehmen. Mutti hatte mir nämlich dringend geraten, hintenrum was Warmes zu tragen. Ein Katzenfell kam da nicht in Frage.

Die Schnallen bloß nicht anrühren, sonst bröselt der Kunststoffriemen!

Und überhaupt gehörte der übergeklemmte Nierengurt zum Outfit eines echten Halbstarken, so wie die Jeansjacke und der lässig über den Ellbogen gehängte Integralhelm – natürlich ­ebenfalls von Römer. Wenn man das alles am Leibe trug, genügte es, damit vor der Schule zu posieren. Man musste gar nicht mehr Motorrad fahren.

Motorrad fuhr ich trotzdem. Eines Tages sogar ohne Nierengurt. Trotzdem traf mich nicht der Blitz. So, wie der Blitz mich auch nicht traf, als ich das erste Mal nicht angeschnallt Auto fuhr oder als ich mir nicht die Zähne geputzt hatte.

Die Taschen waren das ideale Drogenversteck. In den 70ern kannten die Wachtmeister sowas noch nicht

Über das Thema, ob der Nierengurt nun als Schutz gegen Vibra­tionen oder gegen den Luftzug getragen werden muss, oder ob man wirklich auch mal ohne fahren kann, dürft ihr am Stammtisch nun gerne weiter diskutieren. Diesen Römer-Gurt kann ich sowieso nicht mehr tragen. Er ist aus Kunststoff: Wenn ich die Blechschnallen verschieben will, brechen die Riemen. Und das mit dem herausbröselnden Schaumgummi-Futter ist sogar ein bisschen eklig.
  Teilen
Topseller im Shop
Stand:20 July 2018 10:53:34/szene/bestes+stueck+-+roemer-gurt_18308.html