Motorradjacken inkognito

19.08.2016  |  Text: Lucia Prokasky  |   Bilder: Petra Arnold, Volker Rost, Carsten Heil
Motorradjacken inkognito Motorradjacken inkognito
Motorradjacken inkognito
Alle Bilder »
Operation „Motorradjacken inkognito“ läuft. Die Mission: leichte, modische und sichere Jacken für den kurzen Sommerritt finden. Gnadenlose 32 Grad im Schatten, endlich Feierabend, in der Stadt ruft das lauwarme Bier mit Freunden. Also heiter auf den Hobel geschwungen und einen kleinen Umweg eingebaut – das Leben ist schön. Doch dann tauchst du ein in den Asphalt­dschungel. Von oben haut dir die Sonne ihre unbarmherzige Hitze­keule vor den Schädel, von unten heizt dir der Motor ein. Schnappatmung. Beim Absteigen: keine Besserung.
Gnadenlose 32 Grad im Schatten, endlich Feierabend, in der Stadt ruft das lauwarme Bier mit Freunden. Also heiter auf den Hobel geschwungen und einen kleinen Umweg eingebaut – das Leben ist schön. Doch dann tauchst du ein in den Asphalt­dschungel. Von oben haut dir die Sonne ihre unbarmherzige Hitze­keule vor den Schädel, von unten heizt dir der Motor ein. Schnappatmung. Beim Absteigen: keine Besserung. Das Leder wird schwer, dein Körper scheint dir ­beweisen zu wollen, dass er zum Großteil aus Wasser besteht. Hölle! Was tun, wenn Stehenlassen auch keine Option ist? Wir dürfen frohlocken: Rettung naht in Form neuartiger, luftiger Motorradkleidung, die sich zu­nehmend etabliert.

Zwar wird seit einigen Jahren auch der Leder- und Gore-Tex-Kram für ­beide ­Geschlechter immer schicker und wir ­können uns heute auf dem Moped stylisher denn je zeigen, aber man ist doch immer schnell als Motorradfahrer gebrandet und schwitzt dabei auch noch wie ein Schwein. Unsere getesteten Leibchen im Alltagslook sind ­dagegen unauffällig, luftig und doch mit aktueller Schutztechnik ver­sehen. ­Neben Stoff- und Jeansjacken gibt’s mittlerweile auch Hoodies und ­Hemden aus dem gleichen Material – für jeden Anlass also das Passende. Fast ­könnte Mann damit schick zur eigenen Hochzeit donnern.
 
Wer Wert auf seinen Auftritt legt, findet zunehmend Bekleidungsalternativen, die den Motorradfahrer nicht schon auf zwei Kilometer Entfernung verraten

Frau freut sich schon seit gut 15 Jahren darüber, endlich als Kundschaft anerkannt zu sein, wenn auch die Reaktion der Hersteller auf die deutlich kleinere ­Zielgruppe bisweilen noch eher wie ein holpriges Nachrüsten wirkt. Auch bei der ­„Motorradjacke inkognito“ ist die Auswahl für Sie bislang noch dünn. Weib­licher Schnitt? Meist nur mit viel Fanta­sie zu erkennen. Ein Hoodie in Größe S ist ja nett, wenn man damit aber aussieht wie ein abrieb­fester Erdapfelsack, ist der Griff zur ­alten ­Lederjacke gewiss. Beharrlichkeit beim ­Suchen zahlt sich dennoch aus. ­Zwischen dem oft eher unförmigen Angebot versteckt sich letztendlich doch der ein oder andere ­Hingucker.

Die großen preislichen Unterschiede zwischen unseren Stücken wirken sich auf Qualität und Schutzfunktion aus. Von der Stangen­jacke mit kleinem Nahtfehler bis hin zur Edeljoppe ist alles dabei. Ob man knausrig ist oder generös – hart stürzen will man mit dieser minimalen Schutzausstattung nicht. Und dennoch: Aramidfasern haben schon hinlänglich bewiesen, dass sie in der Lage sind, Haut und Asphalt gut auseinanderzuhalten Wer also Lust hat aufs Rasen sollte sich weiterhin in sein Ganzkörper-Lederkondom quetschen. Zum Cruisen oder für den lässigen Auftritt beim Date sind die neuen Kollek­tionen aber allemal geeignet.

John Doe LumberjackUnter dem Holzfällermuster versteckt sich Kevlar. Das Innenfutter aus Mesh-­Gewebe lässt die notwendige Frischluft bereitwillig ein
Unter dem Holzfällermuster versteckt sich Kevlar. Das Innenfutter aus
Mesh-­Gewebe lässt die notwendige Frischluft bereitwillig ein

  Teilen
Topseller im Shop
Stand:24 June 2018 20:29:32/outfits/motorradjacken+inkognito_168.html