MV Agusta steigt wieder ins Rennen

12.06.2018  |  Text: Clémence Burgun  |   Bilder: Werk
MV Agusta steigt wieder ins Rennen MV Agusta steigt wieder ins Rennen
MV Agusta steigt wieder ins Rennen
Alle Bilder »
Das Team von MV Agusta tritt nach 40 Jahren 2019 wieder beim MotoGP an. Zwischen 1952 und 1974 holten sie bereits 75 Weltmeistertitel und prägten die Geschichte des Motorradrennsports damit maßgeblich. Nach langer Pause ist MV Agusta zurück und tritt mit dem Forward Racing Team an
Laut Giovanni Castiglioni ist es eine große Ehre für ihn, dass MV Agusta, ihm zufolge  erfolgreichste Motorradmarke in der Geschichte des Motorrades, wieder beim Grand Prix dabei ist.

Das Forward Racing Team wurde 2009 gegründet und ist seit 2010 bei der Moto2-Weltmeisterschaft dabei. Erste Erfolge konnte es beim fünften Grand Prix in Silverstone einfahren.
Ab nächstem Jahr stellt Triumph die Motoren für die Zweiräder. Der erste Prototyp von MV sei bereits weit vorangeschritten und soll ab Juli 2018 durch das Forward-Team getestet werden.



„Die Moto2-Weltmeisterschaft ist sehr konkurrenzbetont und um erfolgreich zu sein, müssen wir das Beste unserer Technologie und Erfahrung in der Entwicklung von Rennmotorrädern einsetzen“, so  Castiglioni. Am Ende starten eben doch alle mit dem gleichen Motor – da muss jede weitere Komponente bis zur Perfektion optimiert werden.

Ob MV Agusta seinen Prototyp bis Juli fertig hat und wie sich die Italiener nach all den Jahren schlagen werden, sehen wir bald: buona fortuna!
  Teilen
Topseller im Shop
Stand:21 November 2018 17:20:04/news/mv+agusta+steigt+wieder+ins+rennen_18611.html