zur Archivübersicht

INHALT ROADSTER 4/17


AKTUELLE AUSGABE PROBELESEN >>
Bikes
  • New Metal: Aprilia Tuono V4 1100 Factory
    Schon bisher war sie das ­biestigste ­Naked-Bike überhaupt. Jetzt hat ­Aprilia das nochmal getoppt
     
  • New Metal: Yamaha SCR 950, XSR 900 Abarth
    Kleine Ausfahrt auf Sardinien mit den neuen Yamahas: Es war nicht alles gut
     
  • Custom: Honda Bol d’Or
    Die göttlich schöne SC09 als extrem schicker Cafe Racer aus dem Ländle
     
  • New Metal: Ducati Scrambler Cafe Racer
    Die Ducati Scrambler als Cafe Racer: Wenn Bologna auf London trifft
     
  • New Metal: Honda CB 650 F
    Neue Mehrzweckwaffe von ­Honda. Selten hat eine 650er ­derart viel Spaß gemacht
     
  • New Metal: KTM Duke 125, 390
    Achtung Doppelgänger: Das ­Super-Duke-Gesicht nun auch für die kleinen Herzöge
     
  • New Metal: Harley-Davidson Street Rod
    Endlich gut. Mit der neuen Street Rod wetzt Harley die Street-750-Scharte aus
     
  • VergleichsTest: Kawasaki Z 900, Suzuki GSX-S 750, Yamaha MT-09
    Mit der neuen Japan-Garde auf Achse durch die kalte Eifel
     
  • Custom: Diamond Atelier Mark II
    Mausklick-Custombike aus der Münchner Diamanten-Schleiferei: Zweiventiler für alle

Special
  • Special: Harley Davidson Sportster
    Gute Güte, sechs Jahrzehnte poltert die kleine Harley schon über die Straßen dieser Welt – vom Ruhestand ist sie dennoch weit entfernt. Wir blicken zurück auf die Meilensteine, geben Tipps zum Gebrauchtkauf, zeigen beispielhafte Umbauten und fahren die neue Roadster im Racing-Dress mit den brandneuen Custom-Cafe-Accessories

Szene
  • Porträt: Helmut Dähne
    Rekordfahrer und Reifengott Helmut Dähne erzählt aus ­seinem Leben
     
  • Mystic Places: ­Autódromo de Sitges-­Terramar
    Nach 70 Jahren Dornröschenschlaf und 94 Jahre nach dem ersten ­Rennen wachgeküsst
     
  • Kradkultur: Tokio
    Wo Vorstellungskraft auf Handwerkskunst trifft: Custom­szene Tokio

Ratgeber und Technik
  • Outfit: Goggles
    Acht Brillen für Motorradfahrer im Test. Darunter auch vier als Alternative für den Brillenträger
     
  • Dauertester: Yamaha MT-09, BMW 9T Scrambler, Triumph Bobber, SWM Gran Milano
    MT-09: mit Akrapovic und ­Powercommander neu abgestimmt. 9T: wunderliches Heck. Bobber: schick mit Inspirationskit. Gran Milano: freut sich über  neue Reifen


Editorial, Szene, Aktuell, Briefe, Meinung, Mein bestes Stück, Schaufenster, Custom Corner, Ausblick/Impressum

ROADSTER Editorial

Ego auf engstem Raum

Japaner ticken anders. Je traditioneller sie geprägt sind, umso zurückhaltender treten sie auf. Interkulturelle Unterschiede können den Umgang sehr verkomplizieren. Auf den Präsentationen der japanischen Her­steller war der Kontakt mit den Projekt­verantwortlichen noch bis vor ­wenigen Jahren meist kompliziert. Das fing bei der Sprachbarriere an und setzte sich in der Kommunikation übers Produkt fort. Die deutsche Art, Kritik zu äußern, schon im Umgang mit Ita­lienern sorgt sie gern für Verstimmung. Im Osten wird sie als ­Affront aufgefasst – auch wenn man sich das nicht anmerken lässt.

In den interkulturellen Umgang aber ist über die Jahre Bewegung gekommen. Die elegschaften haben sich verjüngt, immer mehr junge Japaner ­haben international Erfahrungen gesammelt und ja, auch ihr Englisch ist besser geworden. Vor kurzem stand ich mit solchen Jungs vor ihrem Produkt – und konnte mit ihnen sogar darüber scherzen. ­Distanz und Zurückhaltung aber bleiben.

Auch Götz Göppert, der für uns die szenigen ­Motorrad-Workshops der Millionenstadt Tokio ­besuchte (siehe Seite 76), machte diese Erfahrung wieder. Auf uns, die wir in einer Welt leben, die von Selbstdarstellung dominiert wird und in der die ­Verpackung oft so viel mehr zählt als der Inhalt, wirkt derlei Zurückhaltung ungewohnt. Könnte die ­östliche ­Bescheidenheit auch mit geringerem Entfaltungsspielraum zu tun haben, innerhalb der Gesellschaft wie auch ganz praktisch? Wer in Tokio unterwegs ist, dem drängt sich dieser Gedanke­ geradezu auf. Die Schrauber sind gezwungen, auf ­allerengstem Raum zu arbeiten und oft auch zu ­leben. Die ­Resultate, die Cherry’s Company, Brat ­Style oder Animal Boat Custom Cycles auf die ­Räder stellen, zeigen jedenfalls: Räumliche Enge muss die Weiten im Kopf nicht einschränken.

US-Amerikaner, auch die von Harley-Davidson, haben mit Bescheidenheit noch weniger am Hut als wir. Im Falle ihres Erfolgsmodells Sportster wäre die auch gänzlich unangebracht. 1957 auf den Markt ­gekommen, feiert die heuer ihren 60. Geburtstag. Mit unserem Special ab Seite 32 ­feiern wir gerne mit.

In freudiger Erwartung eures Feedbacks unter
redaktion@roadster-magazin.de grüßt

Guido Kupper, Chefredakteur
Topseller im Shop
Stand:13 December 2018 03:23:31/magazin/archiv/content-24067_40-24068_60.html?s=