25% Günstiger im Printabo!
Wir feiern 25 Jahre TätowierMagazin und alle profitieren
Jubiläums
Aktion
€42,-
€31,-

Custom – RNO Cycles

28.02.2019  |  Text: Jens Kratschmar  |   Bilder: Floris Velthuis
Custom – RNO Cycles Custom – RNO Cycles Custom – RNO Cycles Custom – RNO Cycles
Custom – RNO Cycles
Alle Bilder »
Honda CBX: sechs Zylinder, 1 000 Kubik, 102 PS. 1978 bist du damit der King, 2018 leider chancenlos und 80 Kilo zu schwer. RNO Cycles macht Diät und baut gleich noch ein richtiges Fahrwerk ein
Wer die bisherigen Arbeiten von RNO Cycles kennt, weiß, dass diese CBX zu den harmloseren ­Exemplaren von Arno Overweel zählt. Wer die Arbeiten des Niederländers nicht kennt, fragt sich jetzt: Wieso harmlos? ­Weil er sich hier schlicht auf die Reduktion aufs Wesentliche – sprich auf Motor und Räder – beschränkt hat. Sogar fünf seiner Vergaser hat er dem Sechsender geraubt. Einer reicht ihm. Der immerhin wird von einem ­Turbolader belüftet.

Das Wettrüsten der japanischen Motor­radbauer in den 70ern und 80ern des vergangenen Jahrtausends war von einem Leistungswettrennen geprägt, das in der totalen Überforderung der Fahrwerke resultierte. Während die Motoren jener ­Tage immer viertaktender, mehrzylindriger und stärker wurden, blieben die Fahrwerke lausig. Und so lag es natürlich nahe, diese Schwäche zu ignorieren und den Motoren mit einem einfachen Turbosystem noch viel mehr Leistung zu verpassen?! IRRSINN!

In den 1980ern waren Nachrüst-Turbos recht beliebt, weil einfach gebaut und leicht zu montieren ...

Genau so ein aufgeladenes Geschoss des gepflegten Suizids steht bei Arno in der Werkstatt. Das Turbo-System von American Turbo Pack ist schon lange zuvor montiert worden, was für ihn den ­besonderen Reiz dieses Projekts ausmacht. ­Leistung ist also im Überfluss da, jetzt muss die Kiste optisch nach vorn gebracht und natürlich das Fahrwerk der Leistung angepasst werden. Vorn kommt Aprilia, hinten Honda zum Einsatz und zwar nur vom Feinsten: aus der Tuono ­Factory stammt die Gabel, von der Fire­blade Schwinge samt Zentralfederbein, den ­Rahmen der CBX arbeitet der ­Holländer entsprechend um. 

... Der Lader drückt die Luft in einen Vergaser und das Gemisch steht in der großen Ansaugbrücke ständig unter Druck ...

Den großen, satte 24 Liter fassenden Tank lässt er unberührt, sorgt der doch dafür, dass das Krad klar als CBX zu erkennen ist – als wäre diese Wohnzimmerschrankwand von Motor nicht Indiz genug. Am Heck schneidet Arno den Heck­rahmen schlank und passt ein Storz-Heck an, an dessen Hüfte der hochgelegte Endtopf hängt. Wie gesagt: Ein überschaubarer Umbau für rnocycles.com
  Teilen
Topseller im Shop
Stand:20 April 2019 22:37:45/custom/custom+-+rno+cycles_181204.html