Custom – J.Webster Designs Scout Scrambler

07.11.2018  |  Text: Jens Kratschmar  |   Bilder: Sam Bendall
Custom – J.Webster Designs Scout Scrambler Custom – J.Webster Designs Scout Scrambler Custom – J.Webster Designs Scout Scrambler Custom – J.Webster Designs Scout Scrambler
Custom – J.Webster Designs Scout Scrambler
Alle Bilder »
In Sachen Custombike sind die USA weiterhin das Land der unbegrenzten Umbaumöglichkeiten und Justin Webster weiß das für seine Triumph Scrambler in aller Konsequenz umzusetzen
Der Homo anthropologus fühlt sich in seinem natürlichen Habitat am wohlsten. Also wenn er mit Pinsel und Pinzette noch den winzigsten Knochensplitter aus dem Sande ziehen, ständig auf der Suche nach dem Missing Link und damit auf der Suche nach sich selbst sein kann. Justin Webster ist Anthropologe und hat sein Missing Link inzwischen gefunden. Es ist aus Metall, hat zwei Räder und einen Motor: Justin baut Custombikes, statt im Dreck zu wühlen.

Und er fügt die Mopeds nicht einfach nur zusammen, nein, er baut sie tatsächlich. In seiner Werkstatt stehen allerlei Maschinen zur Fertigung von Einzelteilen und Spezial­anfertigungen. Auch das Schweißen, ­Fräsen und Drehen hat sich der Knochenleser beigebracht. 



Nach drei umgebauten Honda CB gipfeln all diese Fertigkeiten in seinem vierten Werk: dieser wahrhaftig großartigen ­Triumph Scrambler 900 von 2014. Wobei die 900 nicht stimmt. Schon in Serie hat der Twin nur 865 Kubik und Justin bohrt weitere 130 hinzu. Zusammen mit neu ­frisiertem Zylinderkopf, neuer Einspritzung und allerlei Sportinnereien blasen nun weitere 58 PS durch die von Webster gebogene Auspuffanlage zur Attacke: 116 PS und 100 Nm stanzt dieses Kraftwerk nun in die Straßen um Los Angeles.



Damit das auch auf den kurvigen Turns der Rattle Snake oder des Mulholland Drive funktioniert, bleibt an der Scrambler nichts beim Alten. Markantester Eingriff ist die Entfernung der Doppelschleife am Rahmen, der Motor ist nun mittragend. Weiterhin baut Justin die Schwinge auf ein Zentralfederbein um und ergänzt den Lenkkopf um die USD-Gabel einer Ducati Hypermotard. Und dann kommt der Eyecatcher schlechthin: dieser wahnsinnige Tank. Richtig gesehen, der war ursprünglich mal an einer Indian Scout neueren Baujahrs montiert. Für seine Verwendung musste Justin die Tankblase selbst auf den Tunnel der Triumph schweißen. Nicht schlecht für einen Knochensammler. Für uns der Scrambler des Jahres. Infos unter jwebsterdesigns.com
  Teilen
Topseller im Shop
Stand:21 November 2018 17:08:45/custom/custom+-+jwebster+designs+scout+scrambler_18905.html