Custom – Honda CBX 750

04.08.2018  |  Text: Guido Kupper  |   Bilder: Johnny Douglas Hamilton
Custom – Honda CBX 750 Custom – Honda CBX 750 Custom – Honda CBX 750 Custom – Honda CBX 750 Custom – Honda CBX 750 Custom – Honda CBX 750 Custom – Honda CBX 750 Custom – Honda CBX 750 Custom – Honda CBX 750 Custom – Honda CBX 750 Custom – Honda CBX 750
Custom – Honda CBX 750
Alle Bilder »
Machen wir uns nichts vor: Wenn dich dieses Motorrad anspricht, brauchst du um dein Lebensalter nicht groß herumreden. Schotten-Crosser Billy ­MacKenzie hat sich die 1984er Honda CBX 750 in seinem Workshop X-Axis zur Brust genommen. Sie mag verdammt gut aussehen, doch sie performt noch viel besser
Performance ist unsere Priorität“, lässt Billy keinen Zweifel an der Stoßrichtung der Umbauten, die er in seinem Workshop in Falkirk unweit des schottischen Edinburgh auf die Räder stellt. Ausschließlich Hondas standen bisher auf seinem Programm. Los ging es mit CX 500, dann kamen CB 750. Und genau so eine sollte auch im ­Fokus ­seines neuen Projekts stehen. Doch sein Kumpel Keith samt Bruder Guy konnten ihn recht schnell vom zusätzlichen X im Modellkürzel überzeugen. Denn irgendwo ­unter diesen schrulligen Oberflächen ­konnte ­Billy die Linien der Sport­wagenhelden seiner Kindheit – eines Ferrari GTO 288 oder eines Testarossa – erahnen, und nicht zuletzt spielt das X ja auch in ­seinem Firmennamen ­eine ­Rolle. Und ja, wie Hondas CBX ist auch Billy ein Kind der 80er.



Dass die Männer aus der nun ein Motorrad machen wollten, „das einen klassischen Eighties-Look hat, aber so gut performen soll wie heutige Showroom-Queens“, hat einen anderen, viel handfesteren Grund. Ebenso wie sein Freund Keith Amor ist auch ­Billy Racer, Motocross-Champion genaugenommen: zweifacher britischer MX1-Meister, Werksteam­fahrer für Honda und Kawasaki, auch Grand-Prix-Läufe hat er nach Hause gefahren. Und Keith? War in jungen Jahren ebenfalls Crosser, wechselte dann aber auf Asphalt, vorrangig den der Isle of Man. Fünf Mal zwischen 2007 und 2011 stand er dort auf dem Podium. Sein Bruder Guy ­schraubte auf der Insel als Rennmechaniker. Drei Männer also, über deren Köpfen die längste Zeit ihres Lebens immer eine drängelnde Stoppuhr geschwebt war und die nach dem Ende ihrer aktiven ­Karrieren schließlich den Nervenkitzel des ­Customizings für sich entdeckten. 

  Teilen
Topseller im Shop
Stand:10 December 2018 01:01:52/custom/custom+-+honda+cbx+750_18725.html