Szeneshop-Angebote
14.06.2017  |  Text: Jens Kratschmar  |   Bilder: Werk
Alle Bilder »

Gedicht des Freien und Leichten – Honda CB 650 F

Gedicht des Freien und Leichten
Honda CB 650 F

Drehzahlorgel mit vier Töpfen, jeder davon kleiner als ein Kölsch: Nach Landstraßenfräse klang das bisher für mich nicht. Hondas neue CB 650 F belehrt mich eines Besseren

Sie spricht zu mir, sie singt zu mir; es ist um mich geschehen: Halb zieht sie mich, halb sink ich hin, will nicht mehr von ihr gehen. Frei nach Goethes „Der Fischer“ vermischen sich im katalanischen Hinterland Lust und Inbrunst mit Freiheit und Leichtig­keit zu einem überbordenden Potpourri, wobei letztere erstere bedingen. Und schuld ist eine Honda. Eine 650er. Bisher ging ich mit hubraumverwöhnter Arroganz und genussgeschuldeter Körperfülle an Vertretern dieser Mittel­klasse gern und schnell vorbei. Nun aber ist der Präsentationszwang schuld am Überklettern aller Hindernisse – und resultiert in deren Pulverisierung. Die Abrissbirne an meinen Vorurteilen: Honda CB 650 F.


Kommentare zum Artikel





Aktuell am Kiosk: ROADSTER 5/17

Artikel aus der Ausgabe: 5/17

Born to be mild – Club of Newchurch
Born to be mild – Club of Newchurch
Aprilia meldet sich in der Mittelklasse zurück
Aprilia meldet sich in der Mittelklasse zurück
Italian Stallions – Moto Guzzi Le Mans
Italian Stallions – Moto Guzzi Le Mans
Mondial HPS 125i – Conte Boselli tut es wieder
Mondial HPS 125i – Conte Boselli tut es wieder
Yamaha SR 500 – Fifty shades of grey
Yamaha SR 500 – Fifty shades of grey

Ausgabe 6/17 erscheint am 13. Oktober

Im Huber-Verlag erscheinen auch:

Weitere, relevante Artikel
  • Oldstyle-Blender

    Die Sterling Countryman Deluxe sieht alt aus, ist aber ein neues Projekt aus Italien


Stand:17 August 2017 15:45:46/motorrad/gedicht+des+freien+und+leichten+-+honda+cb+650+f_175.html