zur Archivübersicht

INHALT ROADSTER 4/18


AKTUELLE AUSGABE PROBELESEN >>
Bikes
  • Ausritt: Honda CB 1000 R
    Zehn Jahre hat sich der Riese aus Japan Zeit gelassen, um sein Roadster-Oberhaupt zu ­erneuern. Dabei blieb kein Stein auf dem anderen. Erster Test der Four-Ramme
     
  • Ausritt: Husqvarna ­Vitpilen 701
    Noch ein neues Oberhaupt: ­Husqvarna präsentiert den bis dato größten Ableger seiner schwarz-weißen Straßenserie. Nicht ganz billig, nicht ganz gewöhnlich, nicht ganz ungeil
     
  • Ausritt: Moto Guzzi V7
    Guzzis Zeitmaschinen namens V7 florieren, deswegen gibt es jetzt drei neue Varianten. Boss Kupper genoss den Charakterschlag
     
  • Ausritt: Ducati Scrambler 1100
    Wieder ein Bestseller, der sich vermehrt: Bologna reaktiviert seinen Flagg-Zweiventiler und schafft den Chef-Scrambler
     
  • Ausritt: Honda CB 125 R
    Auch mal was Nobles für die Youngster: Gediegener 125er-Roadster aus Japan
     
  • Ausritt: Energica Eva Esse Esse 9
    Wir haben auch einen ­E-Roller in diesem Heft! Die volle Elektro-Packung gibt es aber bei ­Energicas neuem Roadster. ­Klassisches Design trifft auf ­modernste Hightech
     
  • Seitensprung: BMW C evolution
    Wer mit Energicas klassischem E-Bike lieb­äugelt, aber doch aufs Geld schauen muss: Für „nur“ 14 ­große Scheine gibt es einen ­E-Roller aus ­München
     
  • Erlebnis: Honda CB 1100 RS
    Hondas Retro-Eisenschwein auf der Rennstrecke? Natürlich! Zeit, zu den Ursprüngen der ­Gattung „Superbike“ abzutauchen
     
  • Custom: Ducati 900 SS
    Eine Ducati, ein Schweizer ­Motorradschreiber und 20 Jahre Liebe

Special
  • Special: MV Agusta
    Einer der größten Namen im Game. Aber auch eine der turbulentesten Firmengeschichten
    • Die neuere Geschichte
    • Interview: Timur Sardarov
    • MV Agusta Brutale 800 RR
    • MV Agusta Brutale 750
    • Gebrauchtkauf Brutale 750

Szene
  • Kradkultur: Bonneville
    Für viele ein Salzsee mitten im Nirgendwo. Für Petrolheads: das Mekka der Geschwindgkeit
     
  • Erlebnis: Hooligan Flat Track
    Flat Track = Harley, also Harley-Fahrer = Flat-Track-Meister?

Ratgeber und Technik
  • Dauertester: BMW S 1000 R
    Hübsches Rizoma-Wohlfühlpaket für ­unsere Dauertest-Rakete
     
  • Outfit: Integralhelme
    Man trägt wieder Hut: Zwölf ­aktuelle Helme im ROADSTER-Praxis-Check

Bike-Index
  • BMW C evolution
  • BMW S 1000 R
  • Ducati 900 SS Töff
  • Ducati Scrambler 1100
  • Energica Eva Esse Esse 9
  • Harley-Davidson Street Rod
  • Honda CB 125 R
  • Honda CB 750 K(Z) Starrider Motoism Customs
  • Honda CB 1000 R
  • Honda CB 1100 RS
  • Honda GL 400 Wedge Motorcycles
  • Husqvarna Vitpilen 701
  • Moto Guzzi V7
  • MV Agusta F4 Brutale 750
  • MV Agusta Brutale 800 RR
  • Triumph T140 Panther Cross Mule Motorcycles

Editorial, Szene, Aktuell, Briefe, Meinung, Mein bestes Stück, Schaufenster, Custom Corner, Ausblick/Impressum

ROADSTER Editorial

Nagel im Kopf

Die Zukunft der Mobilität ist elektrisch, ob wir wollen oder nicht“, sagt Livia Cevolini, CEO der Elektrokradmanufaktur ­Energica. Will ich das? Nach einem Tag ­Energica Eva Esse Esse 9 und ein paar mit BMWs C evolution bin ich immer noch unentschieden. Das Zeug geht nicht nur vorwärts wie blöd, im Falle der Esse Esse sieht es auch aus wie ein Motorrad und noch dazu unverschämt gut. Sind Gestank und Lärm nicht nur begleitende Unvollkommenheiten veralteter Technologie – wenn auch liebgewonnene?

Es kann erhebend sein, reine Luft und andächtige Stille nicht mit unverbrannten Kohlenwasserstoffen und penetrantem Vierzylinderkreischen zu entweihen, Anwohnern mal nicht auf den Keks zu gehen. Unser aller Motorradsozialisation war dem Lärm geweiht. Und so tat sie auch mir aufs Neue weh, die Stille. Doch irgendwann in den noch verschneiten Ausläufern des nördlichen Apennins, spätestens aber im erwachenden Frühling inmitten des Odenwalds schlich sie sich allmählich in mein Bewusstsein: die Erkenntnis, dass all das, was wir vermissen, nur unserer Nostalgie geschuldet ist, die mit uns zusammen irgendwann verschwinden wird. Ein gewisses Hochgefühl machte sich breit: darüber, weniger egozentrisch, weniger aufdringlich zu handeln – beinah schlug es in leichte Überheblichkeit um.

Damit aber ist’s rasch vorbei, wenn’s um Reichweite geht. Pendleralltag planen? Okay. Genuss­touren aber vermiest diese verflixte Reichweiten­planung. Spontanität sowieso – und das von Anfang an. Gibt es Ladestationen auf dem Weg? Sind die frei? Haben sie ausreichend Anschlüsse für mittourende Kumpel? Haben wir andernfalls Zugriff auf Haushaltssteckdosen? Und gibt’s am Ort der Zwangs­pause wenigstens Kaffee? Diese Fragen sind für mich der Nagel im Kopf. Neben Fragen wie: Ist Strom aus Akku­mulatoren wirklich der Königsweg zur Mobilität der Zukunft? Oder: Wer soll die Unmengen von Akku-Rohstoffen eigentlich künftig aus dem Boden kratzen?

Im Rahmen einer Studie hat das Stockholmer Umweltforschungsinstitut IVL errechnet, dass allein die Produktion eines Akkus für den Tesla S so viel CO2 in die Welt bläst wie ein Diesel- oder Benzinauto auf 200 000 Kilometern. Es bleiben also Fragen. Ganz im Gegensatz zu uns und unserer Nostalgie.

In freudiger Erwartung eures Feedbacks unter
redaktion@roadster-magazin.de grüßt

Guido Kupper, Chefredakteur
Topseller im Shop
Stand:23 May 2018 05:28:55/magazin/roadster/content-26403_40-26401_60.html