Bunte Mischung

20.02.2017  |  Text: Guido Kupper  |   Bilder: Werk
Bunte Mischung
Alle Bilder »
Mit allen Mitgliedern der MT- und XSR-Familie war Yamaha in Sachen Yard Built bei den Custom-Stars hausieren. hier die besten Umbauten des vergangenen Jahres
Bunte Mischung




Wrenchmonkees Monkeybeast
Schon von Anbeginn der Yamaha-Yard-Built-Reihe ist das dänische Customizer-Duo aus Kopenhagen mit im Boot
Unter anderem haben sich die beiden auch schon an SR 400 und XJR 1300 ausgetobt, dieses Mal war eine XSR 900 Ausgangspunkt ihrer neuerlichen Expedition ins Reich des Möglichen. Das Ergebnis ist vor allem eins: rabenschwarz und schmutzig. Nicht, dass die Monkeybeast dem Asphalt gänzlich abgeschworen hätte. Mit ihren Continental-TKC-Grobstöllern auf den bildschönen 17-Zoll-Borrani-Felgen aber schielt sie gern in Richtung Matsch. Sollte sie diesem Drang dann unkontrolliert nachgeben, hält ihr der hochgelegte SC-Project-Auspuff den Rücken frei. Um auf unbefestigtem Untergrund die Contenance wahren zu können, profitiert der Fahrer von einem neu austarierten ergonomischen Dreieck, das aus dem speziell angefertigten Sitz, einer modifizierten Gilles-Tooling-Fußrastenanlage mit Enduro-Rasten und einem  Magura-Lenker besteht. Die Bremsanlage werteten die Dänen durch eine Nissin-Radial-Bremspumpe sowie Stahlflex-Bremsleitungen auf, speziell angefertigte, pulverbeschichtete Kotflügel aus Aluminium verpassen der XSR zusammen mit dem Alu-Motorschutz genau die Portion rough look, die das Selbstbewusstsein steigert. Bemerkenswert: Alle Modifi­kationen gingen ohne Schneid- oder Schweißarbeiten über die Bühne. Wer seine XSR umrüsten möchte, kann aus­gewählte Teile über die Homepage der Wrenchmonkees bestellen. wrenchmonkees.com


 
Sieht nach Custom-Tank aus. Doch unter der vierteiligen ...... Tankverkleidung von David Gonzalez steckt das originale Spritfass der XSR 700
Sieht nach Custom-Tank aus. Doch unter der vierteiligen Tankverkleidung von
David Gonzalez steckt das originale Spritfass der XSR 700

Ad Hoc Cafe Racers Otokomae
Dieser Streettracker auf Basis der XSR 700 kommt aus Spanien, genauer gesagt aus Barcelona, wo David Gonzalez seine Werkstatt betreibt
Für den typischen „Ad Hoc“-Look begann David im Frontbereich damit, einige Teile von anderen Yamahas zu verpflanzen. Unter anderem finden sich Vorbau- und Lenkersatz von der MT-09, Gabel, Scheibenbremsen, Hauptbremszylinder und Kupplung von der YZF-R6 sowie Scheinwerfer samt Halterung von der MT-01.


  Teilen
Gesicht in der Menge

Gesicht in der Menge

 

Schon wieder so ein Yard-Built? Ich kann’s nicht mehr sehen. Hoppla, das ist ja eine schicke Yamaha XV 950. Von Kingston Custom? Ach, der Oehlerking hat…

Last Hero Standing

Last Hero Standing

 

Als die Dicke 1995 auf den Markt kam, war von Oldschool noch nicht die Rede. Dabei waren die hubraumstarken Naked Bikes vom Schlage­ einer 1100er-Zephyr…

Bye Bye, Baby Girl - Yamaha XSR 700

Bye Bye, Baby Girl - Yamaha XSR 700

 

Die XSR 700 hat den Dauertest-Fuhrpark verlassen. Knapp 10 000 Kilometer war sie verlässliches Arbeitstier wie aufregende Kurvenräuberin. Zeit, die zahlreichen…

Raus aus der Koppel - Kedo Bronco

Raus aus der Koppel - Kedo Bronco

 

Klar mussten die Yamaha-Eintopfspezialisten im hohen Norden beim Yamaha Yard Built in Sachen SR 400 ran. Heraus kamen zwei sehr unterschiedliche, aber…

Yamaha FZ1 Project X – Heilmittel gegen Langeweile

Yamaha FZ1 Project X – Heilmittel gegen Langeweile

 

Angespornt durch den Erfolg der FZ6, schob Yamaha 2006 eine 1000er-Version auf Basis des R1-Superbikes nach – mit einem Hauch Fighteroptik und zum ­Schnäppchenpreis.…

The Next Generation - Benders SR

The Next Generation - Benders SR

 

Die Homage der Bender-Brothers aus dem Badischen soll einer neuen Generation den Weg weisen. Der Nachwuchs freut sich schon auf den hochgelegten Stoppelhopser…

Stand:23 February 2018 01:34:30/custom/bunte+mischung_172.html